Sie sind hier: Startseite > Grundstücksentwässerung > Rückstau

RÜCKSTAU

Klimaforscher sagen: Mit der Erderwärmung steigt das Risiko für Starkregen. Das sind plötzliche und heftige Regengüsse ab 30 mm pro m² in einer Stunde.
Kein Kanalsystem kann solche Niederschlagsmengen bewältigen. Eine häufige Folge: Durch einen Rückstau aus dem Kanal dringt Wasser in das Gebäude ein und verursacht große Schäden. Was bei einem Rückstau genau passiert und wie Sie sich davor schützen können, erfahren Sie hier.

Wie kommt es zum Rückstau?

 

Bei Starkregen kann sich das Wasser in privaten und öffentlichen Abwasserleitungen aufstauen und aus tiefer gelegenen Entwässerungsgegenständen (z. B. Ausgussbecken, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Duschen, Toiletten etc.) austreten. Die sogenannte Rückstauebene legt fest, welche Entwässerungsgegenstände gegen Rückstau gesichert werden müssen.


Mehr darüber erfahren Sie in dem nebenstehenden Film.

 

Gewusst wie: Rückstauschutz

 

Wie können Sie Ihr Gebäude gegen einen Rückstau des Abwassers aus dem Kanalsystem schützen? Hierzu ist es wichtig zu wissen, welche Entwässerungsgegenstände sich ober- und unterhalb der Rückstauebene befinden. Die Rückstauebene liegt auf der gleichen Höhe wie die Straßenoberfläche.

Dabei gilt:

  • Entwässerungsgegenstände oberhalb der Rückstauebene dürfen nicht gesichert werden, damit diese immer frei ablaufen können (physikalisches Prinzip der kommunizierenden Röhren).
  • Entwässerungsgegenstände unterhalb der Rückstauebene müssen wirkungsvoll und dauerhaft gegen Rückstau geschützt sein. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Hebeanlage für Entwässerungsgegenstände unterhalb der Rückstauebene bietet in der Regel den besten Schutz gegen Rückstau. Meistens ist dann keine weitere Rückstausicherung mehr erforderlich.

Rückstauklappen sind nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik nur in Ausnahmesituationen zulässig.

Unser Tipp: Beachten Sie die Versicherungsbedingungen Ihrer Gebäudeversicherung.

Unser Handbuch zum Rückstauschutz


Daten und Fakten zum Nachlesen haben wir in unserem Handbuch zum Rückstauschutz für Sie zusammengestellt. Sie finden es in unserem Downloadbereich.

Haben Sie Fragen zum Rückstauschutz? Wir beraten Sie gerne persönlich und kommen auf Wunsch auch zu einem Ortstermin zu Ihnen nach Hause.