Sie sind hier: Startseite > Grundstücksentwässerung > Kanalanschlüsse

KANALANSCHLÜSSE

Alles rund um den Anschluss Ihres Grundstückes an die Kanalisation.

Kein Neubau ohne Kanalanschluss: Jedes Grundstück/Gebäude muss an das öffentliche Entwässerungsnetz angeschlossen werden. Wie der Kanalanschluss zu Ihnen kommt, erfahren Sie hier.

1.    Stellen Sie einen Antrag beim Abwasserbetrieb Troisdorf. Tipp: Bitten Sie den Fachplaner, die Detailfragen vorab mit uns abzustimmen.

2.    Bringen Sie bitte diese Unterlagen mit:
•    Amtlicher Lageplan des Grundstücks mit allen vorhandenen und geplanten Gebäuden im Maßstab 1:250
•    Grundriss mit eingezeichneten Grundleitungen bis zur Grundstücksgrenze
•    Lage und Art des Revisionsschachts an der Grundstücksgrenze
•    Darstellung und Berechnung der geplanten Maßnahmen zur Beseitigung des Niederschlagswassers mit Angabe der zu entwässernden Flächen
•    Für Grundstücke über 800 m² abflusswirksamer Fläche ist ein Überflutungsnachweis gemäß DIN 1986-100 einzureichen. Für Fachplaner, Architekten und Ingenieurbüros haben wir hierzu ein Merkblatt veröffentlicht. Diesem können Sie auch die Regenspenden der entsprechenden Troisdorfer Stadtteile entnehmen. Sie finden das Merkblatt in unserem Downloadbereich.

3.    Von Industrie- und Gewerbekunden benötigen wir zusätzlich diese Unterlagen:
•    Angaben zur Menge und Beschaffenheit des Abwassers. Das Formular finden Sie hier.
•    Angaben zu den abwasserrelevanten Produktionsvorgängen
•    Angaben zur Bemessung und Wirkungsweise von Vorbehandlungsanlagen

4.    Wenn alle Unterlagen vorliegen und geprüft sind, erhalten Sie den Bescheid „Zustimmung zum Kanalanschluss“ zusammen mit allen Angaben zum Kanalgrundstücksanschluss. Wenn für das angeschlossene Grundstück ein Kanalanschlussbeitrag anfällt, informieren wir Sie darüber mit einem separaten Bescheid.

5.    Für den Kanalgrundstücksanschluss von der Grundstücksgrenze bis zum öffentlichen Kanal ist der Abwasserbetrieb Troisdorf zuständig.

Tipp: Revisionsöffnung nicht vergessen

Achten Sie unbedingt auf eine Revisionsöffnung an der Grundstücksgrenze, damit Leitungen bei Bedarf untersucht oder saniert werden können. Über die verschiedenen Möglichkeiten beraten wir Sie gerne. Ein Merkblatt dazu finden Sie hier.