Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

02241 888 123

Sie sind hier: Startseite > Gewässer > Troisdorfer Bäche

Troisdorfer Bäche

Insgesamt ist der Abwasserbetrieb Troisdorf AöR für den Unterhalt von sieben Fließgewässern zuständig.
Dies umfasst eine Vielzahl an Aufgaben zur Gewässerpflege.

Zuständigkeiten innerhalb der Gewässerunterhaltung

Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Um die Sieg kümmert sich die Bezirksregierung Köln, für die Agger und die Bachläufe in Altenrath ist der Aggerverband zuständig. Die Stadt Troisdorf kümmert sich um stehende Gewässer wie den Rotter See sowie um Teiche im Zuge von Fließgewässern – etwa die Teiche in öffentlichen Grünflächen, den Teich im Waldfriedhof und den Graben rund um die Burg Wissem.

Die Bäche sind nach Wasserhaushaltsgesetz „so zu bewirtschaften, dass sie dem Wohl der Allgemeinheit dienen, vermeidbare Beeinträchtigungen ihrer ökologischen Funktionen und der direkt von ihnen abhängenden Landökosysteme und Feuchtgebiete im Hinblick auf deren Wasserhaushalt unterbleiben und damit insgesamt eine nachhaltige Entwicklung gewährleistet wird“. Die Bäche sind so zu bewirtschaften, dass eine Verschlechterung ihres ökologischen und ihres chemischen Zustands vermieden wird und ein guter ökologischer und chemischer Zustand erhalten bleibt oder erreicht wird.

Troisdorfer Bäche

Die Bäche in Troisdorf sind für die Stadt und die Menschen von vielfältiger Bedeutung.

Sie entwässern die Landschaft, nehmen Regenwasser auf, das sie in Sieg, Agger und Rhein führen. Zugleich sind sie Naturraum, Lebensraum für Pflanzen und Tiere, Erholungsraum für Menschen und dienen wie im Fall des Sieglarer Mühlengrabens zur Kühlung von Industrieanlagen. Für den Abwasserbetrieb bedeutet das, dass er eine Vielzahl von Aufgaben bei der Gewässerpflege zu erfüllen hat.

Das fängt mit dem Ziel einer hohen Wasserqualität an, reicht über die Schaffung von hochwertigen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen bis hin zum Hochwasserschutz durch die Gewährleistung der Fließgeschwindigkeit in den Gewässern.

Troisdorfer Bäche im Portrait: