Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

02241 888 123

Sie sind hier: Startseite > Abwasserbeseitigung > Abwassereinleitung > Private Haushalte

PRIVATE HAUSHALTE

Sauberes Abwasser für Troisdorf – Jeder sollte sorgfältig darauf achten, ob es wirklich Abwasser ist, was er durch den Ausguss oder die Toilette spült.
Übringens: Wer einen Zwischenzähler für die Gartenbewässerung installiert, spart die Abwassergebühr.

 

So können Sie Abwassergebühren sparen!

Grundlage für die Berechnung der Schmutzwassergebühren ist die von den SWT gelieferte Trinkwassermenge sowie die dem Kanal sonst zugeführte Wassermenge (z. B. Brauchwasseranlage). Die für Ihr Grundstück insgesamt ermittelte Trinkwassermenge gilt grundsätzlich als in die öffentliche Abwasseranlage eingeleitete Schmutzwassermenge und wird bei der Gebührenveranlagung zugrunde gelegt.

Häufig wird nicht die gesamte bezogene Trinkwassermenge als Abwasser dem Kanal zugeführt; z. B. werden Garten-, Sportanlagen und landwirtschaftlich genutzte Flächen bewässert, von denen eine Kanalableitung nicht möglich ist.

Diese nicht eingeleiteten Wassermengen können auf Antrag und bei Vorlage entsprechender Nachweise gemäß der Abwassergebührensatzung des Abwasserbetriebes Troisdorf AöR abgesetzt werden.

Der Nachweis ist grundsätzlich durch geeichte, fest in die Leitung eingebaute Wasserzähler zu erbringen. Zapfhahnzähler zum Anschrauben an den Wasserhahn sind hierbei nicht erlaubt.

Wenn Sie sich zum Einbau eines Zwischenzählers entschließen, können Sie auf dem Formular zur Ermäßigung der Schmutzwassergebühr die Angaben vervollständigen.
Außerdem ist ein Foto des entsprechenden Zählers, des Einbauortes sowie der Außenzapfstelle beizufügen.

Lohnt sich die Anschaffung eines Zwischenzählers für Sie?

Anschaffungspreis (inkl. Montage)

ca. 150,00 €

Schmutzwassergebühr je m³

3,63 €

Eichgültigkeit des Zählers

6 Jahre

 

Einfach gerechnet:     
150,00 € : 3,63 € = 41,32 m³ in 6 Jahren.
41,32 m³ : 6 Jahre = 6,88 m³ pro Jahr
Somit lohnt sich eine Anschaffung eines Zwischenzählers ab einer Wassermenge, die zur Gartenbewässerung genutzt wird, von ca. 7 m³ pro Jahr (dies entspricht 7.000 Liter bzw. 700 Gießkannen) Diese ermittelten Menge ist immer abhängig von den Installationskosten!

 

Wie erfolgt die Berücksichtigung im Bescheid?

Beispielrechnung:

Schmutzwassermenge laut Hauptwasserzähler   

200 m³

Abzug für Gartenbewässerung gem. Zwischenzähler

- 8 m³

Gebührenpflichtige Schmutzwassermenge

192 m³

 

Für Sie zusammengefasst

Beantragung beim Abwasserbetrieb:
•    Formular „Antrag zur Ermäßigung der Schmutzwassergebühr“ ausfüllen und unterschreiben
•    Foto des Zählers (Nahaufnahme)
•    Foto des Einbauortes
•    Skizze über die Leitungsführung mit den Positionen von Haupt- und Gartenwasserzähler sowie der Gartenzapfstellen

Bitte beachten Sie zudem folgendes:

Der Zähler muss fest in die Leitung eingebaut werden
Der Zähler muss geeicht sein, Eichdauer 6 Jahre.
Es darf kein Zapfhahnzähler sein!
Die Zapfstelle muss sich im Außenbereich befinden.

Von dort darf keine Einleitung in den Kanal -weder direkt (Waschbecken, Bodenablauf, Schwimmbad usw.) noch indirekt (Flächengefälle zum Straßenkanal, Pumpe usw.) möglich sein.